Bier bei Bauer Hanten: Endlich gibt's wieder Hildener Landbräu!

Neue Abfüllanlage und Biersorten – Biergarten ab Sommer 2019

Bier ist nicht nur eine Frage des Geschmacks. Bier definiert die Identität einer Region, gar einer Stadt. Und für Hilden hat Bauer Hanten ein spezielles Bier geschaffen: Das Hildener Landbräu. Einige Jahre lang stand der Kessel still, aber jetzt feiert das Hildener Bier sein Comeback: Denn dank einer eigenen Abfüllanlage ist Bauer Hanten ab sofort in der Lage, den Gerstensaft bedarfsgerecht und nach Auftragslage in die Flaschen einzugießen. Das war früher bei der Fremd-Abfüllung nicht möglich. „Das Hildener Landbräu ist regional, naturtrüb und naturbelassen“, sagt Markus Hanten über seine Kreation.
Eigentlich ist Bauer Hanten bekannt für sein Catering und seine Metzgerei. Das Hildener Landbräu ist eine weitere Leidenschaft. Zusammen mit einem Braumeister hat er das Rezept entwickelt. Die ganze Kunst des Läuterns kommt zum Einsatz, um ein einzigartiges Bier zu erzeugen, das es im Handel so nicht gibt.

Die Kunst des Bierbrauens

„Unser Bier wird von Hand gemacht, hier wird nichts elektronisch gesteuert“, betont Bauer Hanten.
Für das Malz wird Getreide gedarrt, das heißt: das Korn wird gewässert, bis Keimlinge entstehen und die Enzyme zu atmen beginnen. Das aktiviert den Malzzucker. Das Malz wird getrocknet. Je länger es röstet, desto dunkler wird das Bier – und das macht den Geschmack aus.
Darüber hinaus wird Gerstenkorn geschrotet, das bedeutet: Die Körner werden aufgebrochen, aber die Hülle bleibt ganz. Das Malzkorn wird freigelegt.
Malzzucker und Malzschrot gelangen schließlich in den Maischbottich und werden im Brauwasser erhitzt. Beim Läutern wird das Brauwasser vom Schrot getrennt, dadurch entsteht die Bierwürze.
Fehlt nur noch die Hefe – und welche Markus Hanten wie verwendet, das bleibt sein Geschäftsgeheimnis.

Hier entsteht das Hildener Landbräu. Markus Hanten hat selbst das Rezept für sein Bier entwickelt.

Neue Biersorten und ein Biergarten im Sommer

Der Vorgang beim Bierbrauen ist immer gleich, aber die Dosierung macht den Unterschied. Und daher plant Markus Hanten neben dem Hildener Landbräu noch weitere Biersorten, zum Beispiel ein Weizen oder ein Bockbier.
Die Getränke werden nach der Produktion im lokalen Getränkehandel und natürlich auf dem Hof in der Beckersheide erhältlich sein. Zudem plant Bauer Hanten einen Biergarten auf seinem Gelände – mit Blick in die freie Natur, fernab von der Hektik der Innenstadt. In dieser Atmosphäre können die Hildener ihre neuen heimischen Biere testen und genießen.

Auch das Spülen der Flaschen seines Bieres übernimmt Bauer Hanten persönlich.