Die Landbierbrauerei in Hilden

Die Idee zum Bau einer Brauerei kam im Dezember 2003 beim Probebrauen auf dem Herd in unserer Küche. Das Resultat war berauschend und so gärte etwas in uns, was uns nicht mehr losließ. Um nicht überstürzt etwas zu wagen, haben wir 2005 für den Hildener Weihnachtsmarkt das erste Hildener Landbräu gebraut.

Der Erfolg ließ nur eins zu: Eine eigene Brauerei zu bauen. Anfang 2006 begann der Bau unserer Anlage, die wir 2009 feierlich eröffneten, 2019 ging unsere eigene Flaschenabfüllungsanlage in Betrieb. Seit dieser Zeit sind wir frei in Menge und Auswahl. Deshalb können wir Sie ab Hof oder im Handel immer mit frisch abgefülltem Hildener Landbräu versorgen.

Die Brauerei hat das Ende  seiner Möglichkeiten noch lange nicht erreicht und so können Sie gespannt sein, was uns noch alles einfällt. Ein Teil davon wird mit Sicherheit ein eigener Biergarten sein. Die Planungen laufen schon.

 

Beschäftigt man sich mit dem Thema "Bier brauen", dann stellt man schnell fest, dass die Themen „Qualität“ und „Geschmack“ schon immer eine herausragende Rolle gespielt haben. Deshalb sind wir überzeugt, dass das Festhalten an höchsten Qualitätsmerkmalen, seien es nun Rohstoffe oder die Brauereitechnik, wichtige Merkmale für das Bestehen einer Brauerei sind. Mindestens genauso entscheidend ist aber, dass wir davon beseelt sind, Biere mit einem erstklassigen Geschmack herzustellen.

Berühmte deutsche Biertrinker und ihre Philosophie:

 

Martin Luther (1483 – 1546): Dass der berühmte Reformator und Bibelautor, der vor 500 Jahren seine revolutionären Thesen an die Kirchentür zu Wittenberg nagelte, ein großer Biertrinker war, ist unumstritten, auch wenn er es gern geheim hielt.

 

„ Gott selbst hat den Menschen im Getreide die beiden Grundformen der Nahrung gegeben, Brot und Bier. Wer kein Bier hat, hat nichts zu trinken“

 

Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832): Er ist zweifelsohne einer der bedeutendsten deutschen Dichter und Denker. Seine Geistesblitze bei einem guten Tropfen führten zu grandiosen Werken der Weltliteratur. Aber wahrscheinlich trank er lieber, als er schrieb, denn von ihm stammt das Zitat:

 

„Das Bier schafft uns Genuss, die Bücher nur Verdruss“

 

Friedrich Schiller (1759 – 1805): Während seiner Sturm- und Drangzeit hat der deutsche Dichter der Legende nach nicht nur Wasser getrunken. Der berühmte Dramatiker war als Militärarzt schon in jungen Jahren dem Soldatenmilieu ausgesetzt und entdeckte dabei seine Leidenschaft zum Bier. 

 

Mit Vergnügen trinke ich Bier"

Heinrich Heine (1797 – 1856): Er gilt als einer der wichtigsten deutschen Dichter und als der letzte wahre Romantiker. Obwohl er viele Jahre in Paris verbrachte und dort auch dem Wein nicht abgeneigt war, gehörte seine ganze Liebe dem Gerstensaft.

Im Himmel gibt`s kein Bier, drum trinken wir es hier"Wilhelm Busch (1832 – 1908): Er war einer der humoristischsten Dichter und Zeichner, den Deutschland je hervorbrachte. Dass viele seiner Werke erst nach dem Genuss einiger Krüge frischem Bier entstanden sind, war kein Geheimnis. Dem dichtenden Nachwuchs gab er folgenden Rat:

 

Die erste Pflicht der Musensöhne ist, dass man sich ans Bier gewöhne."